Video: Horrorfoul überschattet Arsenal-Sieg

Video: Horrorfoul überschattet Arsenal-Sieg

Der Arsenal FC konnte den Rückstand auf Chelsea und ManU dank eines 3-1 Auswärtssieges verringern. Die Gunners machten ein gutes Spiel und zeigten eine tolle Moral. Doch am Ende kam keine Freude im Lager der Londoner auf, da sich Aaron Ramsey schwer verletzte.

Das Spiel begann gut für Stoke City, da Pugh seine Mannschaft in der 8. Minute mit 1-0 in Führung brachte. Doch der Däne Nicklas Bendtner konnte noch vor der Pause ausgleichen (32.). In der 67. Minute kam es dann zu einem Horrorfoul. Stoke-Captain Ryan Shawcross und Aaron Ramsey gingen beide zum Ball, doch Shawcross kam zu spät und traf das Bein von Ramsey, das übelst zur Seite abknickte. Beinbruch! Die Spieler hielten sich die Hände vors Gesicht beim Anblick dieser schrecklichen Verletzung. Folgerichtig wurde Shawcross vom Platz gestellt und das Spiel ging weiter. Es dauerte jedoch bis zur Nachspielzeit ehe Arsenal gegen 10 Stoke-Spieler alles klar machte. Zuerst traf Cesc Fabregas per Elfmeter (90.+1), dann Thomas Vermaelen (90.+4). Am Ende hieß es 3-1 für Arsenal.

Es ist bereits das dritte Mal binnen kurzer Zeit, wo sich ein Arsenal-Spieler das Bein bricht. Eduardo und Alexandre Song wurden ebenfalls Opfer von brutalen Fouls. Jedoch muss man fairerweise sagen, dass Shawcross nicht die Absicht gehabt hat, Ramsey zu verletzen.