Chelsea mit Heimniederlage

Chelsea mit Heimniederlage


Der Tabellenführer Chelsea FC musste am 28. Spieltag eine 2-4 Heimniederlage gegen Manchester City hinnehmen. Somit ist City die erste und bis jetzt einzige Mannschaft der laufenden Saison, die an der Stamford Bridge gewinnen konnte.

Vor dem Anpfiff der Partie war ganz Fussball-England darauf gespannt, ob Wayne Bridge John Terry die Hand schütteln würde oder nicht. Wie erwartet verzichtete der vor kurzem aus der englischen Nationalmannschaft zurückgetretene Bridge (Sport50 berichtete) darauf. Danach ging das Spiel los. Es dauerte jedoch bis zur 42. Minute ehe das erste Tor fiel. Nach einem schönen Anspiel von Joe Cole schoss Frank Lampard den Ball an Shay Given vorbei in die Maschen. 1-0 Chelsea! Doch Manchester City ließ sich nicht beirren und glich noch vor der Pause, mit Unterstützung von Cech-Vertreter Hilario, durch den Argentinier Carlos Tevez aus (45.).

Die zweiten 45 Minuten hatten es dann in sich. In der 51. Minute erzielte Craig Bellamy aus spitzem Winkel die Führung für City. Erneut machte Ersatz-Keeper Hilario keine gute Figur. Doch die spielentscheidende Szene fand in der 75. Minute statt. Chelsea-Verteidiger Juliano Belletti foulte Gareth Barry im Strafraum. Elfmeter für Manchester und dazu Rot für Belletti. Tevez verwandelte den anschließenden Elfer sicher zum 3-1. Doch es kam noch schlimmer für die Blues. In der 81. Minute flog der deutsche Nationalspieler Michael Ballack ebenfalls vom Platz und Bellamy erhöhte wenig später auf 4-1 (87.). In der Nachspielzeit sorgte Lampard per Foulelfmeter noch für Ergebniskosmetik. Endstand 2-4!

Somit hilft Manchester City ausgerechnet dem Lokalrivalen Manchester United im Kampf um Platz 1. ManU, die unter der Woche West Ham United mit 3-0 besiegten (Sport50 berichtete) ist jetzt nur noch 1 Punkt hinter Chelsea.